Bau des Karnevalswagens 2017 / 2018

08.02.2018

Bau des Karnevalswagens 2017 / 2018

Karneval 2018

Angelehnt an die Projektwoche „Glück ist ein Tuwort“ aus dem letzten Schuljahr entstand die Idee für das diesjährige Karnevalsmotto der Schule. Während der Projektwoche experimentierten die Kinder mit allem, was sie glücklich machte. Viele Kinder assoziierten das eigene Glück bzw. glücklich sein vor allem mit bunten Farben.

Aus diesen Assoziationen und dem aktuellen „Einhorn-Trend“ entstand das Motto:

„Ist’s auf der Welt grau und geht rund, sei ein Einhorn und mach sie bunt.“

Vor allem vor dem multikulturellen Hintergrund unserer Schülerinnen und Schüler und der zunehmend angespannten Lage auf der Welt, ist es allen ein Anliegen, die „grauen“ Farbflecke durch viele bunte Punkte zu ersetzen und dadurch viel Glück unter die Menschen zu streuen. So kann jeder Einzelne seinen Teil beitragen, die Menschen und unsere Welt wieder bunter und friedlicher zu machen.

Bereits im November begannen die Vorbereitungen für Karneval und nach und nach entstand in unserer kleinen Garage der diesjährige Karnevalswagen. Die Fotos zeigen einzelne „Bauabschnitte“ vom Anfang bis zur Fertigstellung. Seit Januar wurden mein Mann und ich auch von einigen Eltern tatkräftig unterstützt. An dieser Stelle schon einmal vielen Dank dafür!

Am vergangenen Samstag, 27.1., fand dann das erste Treffen zum Rosen drehen in der Wagenbauhalle in Attendorn statt. Auch dort konnten wir auf fleißige Hände zurückgreifen und wurden von Eltern tatkräftig und ausdauernd unterstützt. Nach anfänglichen Unsicherheiten stellte sich schnell eine gewisse Routine mit „Suchtfaktor“ ein 😉 , denn einige Eltern ließen es sich nicht nehmen, Krepppapier mit nach Hause zu nehmen und dort weiter zu basteln.

Die zweite Bastelaktion findet am kommenden Samstag (3.2.) in der Wagenbauhalle statt, denn langsam aber sicher nähern wir uns der „heißen Phase“ und es gibt noch viel zu tun.

Die Entstehung in einzelnen Phasen:

Bauphase 1:

Das Einhorn entsteht aus einem Draht- und Holzgestell. Als Modell dient eine Zeichnung.

Bauphase 1
Bauphase 1

Bauphase 2:

Die einzelnen Teile werden mit Kaninchendraht umwickelt und zunächst mit Zeitungspapier und anschließend mit weißem Papier beklebt. Der Regenbogen wurde aus Drainagerohren gebaut, beklebt und angemalt. 

Bauphase 2

Bauphase 3:

Alle Teile werden zunächst weiß gestrichen und schließlich mit Abtönfarben bemalt.

Bauphase 3
Bauphase 3

"Bau"phase 4:

Mit tatkräftiger Unterstützung freiwilliger Eltern als Helfer werden Rosen aus Krepppapier gedreht.

Bauphase 4

Fortsetzung folgt......

Termine

Gemeinschaftsgrundschule
Attandarra


Mail: 183970@schule.nrw.de

Standort Südwall
Südwall 68   |   57439 Attendorn
Tel.: 0 27 22 / 2003
Fax: 0 27 22 / 56 01

Standort Stürzenberg
Am Stürzenberg 2   |   57439 Attendorn
Tel.: 0 27 22 / 63 12 96
Fax: 0 27 22 / 56 01